post

Durchwachsene Turnierleistung

Durchwachsene Leistung in Plauen beim SV 04 Oberlosa.

Das hochkarätige Turnier war am Wochenende mit fünf Teams gestartet. Am Ende wurden die Regensburg Adler Vierter.
Mit diesem Ergebnis war das Team um Kai Uwe Pekrul nicht zufrieden. Drei Niederlagen und nur ein Sieg war das Fazit am Samstagabend.

Im ersten Spiel gegen HC Elbflorenz II (15:10 Niederlage) hatten die Adler bereits auf Grund der schlechten Chanchenauswertung (4 verworfene 7-Meter und zahlreiche Großchancen) unnötig Punkte liegen lassen. Am Ende des zweiten Testspiels gegen den SV Anzing, den man in der Bayernliga wieder sieht, stand eine knappe 14:16-Niederlage.

Im dritten Spiel des Tages gegen den HSC Friedberg gelang schließlich der erste Sie mit 13:16.

Im letzten Spiel gegen den Gastgeber war dann einfach die Luft raus, so Maximilian Lotter. Die Domstädter waren mit den Kräften am Ende und so musste man sich am Ende mit dem vorletzten Turnierplatz zufrieden geben.

Der Pokal des Oberbürgermeisters geht auch in diesem Jahr in die Landeshauptstadt Dresden. Glückwunsch an die Handballfreunde vom HC Elbflorenz II. Den 2. Platz errangen die Sportfreunde aus Anzing, den 3. Platz der Gastgeber SV 04 Oberlosa, der 4. Platz ging an Regensburg und der 5. nach Freiberg.

post

8. Turnier um den “Pokal des Oberbürgermeisters” – Vorbereitungsspiel in Oberlosa (Handball-Oberliga Männer)

Am kommenden Samstag ist der SV 04 Oberlosa bereits zum 8. Mal Ausrichter des Turniers um den „Pokal des Oberbürgermeisters“ der Stadt Plauen. Nach der Turnier-Eröffnung kämpfen ab 10 Uhr fünf Teams um die begehrte Trophäe.

Mit dem Pokalverteidiger HC Elbflorenz II (3. Bundesliga), der HSG Freiberg (Mitteldeutsche Oberliga), den Regensburg Adlern und dem SV Anzing (beide Oberliga Bayern) ist es dem Gastgeber SV 04 Oberlosa erneut gelungen, ein namhaftes Starterfeld zu formieren.

  • HC Elbflorenz II (3. Bundesliga)
  • HSG Freiberg (Mitteldeutsche Oberliga)
  • SV 04 Oberlosa (Gastgeber)
  • SV Anzing (Bayernliga Aufsteiger)
  • Regensburg Adler (Bayernliga)
Klarer Favorit auf den Pokalsieg dürfte laut Gastgeber der Titelverteidiger HC Elbflorenz II sein. Die Landeshauptstädter schafften in der letzten Saison den Sprung in die 3. Bundesliga und haben sich enorm verstärkt. Unter anderem schnürt auch der langjährige Kapitän des EHV Aue Eric Meinhardt (Spieler der 2. Handball-Bundesliga in der Saison 2018/2019) nunmehr seine Schuhe für die Elbestädter. Zudem fand man in Andreas Bolomsky einen neuen Coach, der die junge Truppe zum Klassenerhalt in der 3. Liga führen soll.Die HSG Freiberg sicherte sich in der letzten Spielzeit die Bronzemedaille in der Mitteldeutschen Oberliga. Nachdem Trainer Jiri Tancos die Bergstädter verlassen hat, schwingt nunmehr Alexander Matschos dort den Taktstock. Mit Martin Rom (Talent aus Plzen) und Felix Kempe (HC Glauchau/Meerane) holte die HSG ebenfalls namhafte Verstärkung an Bord und dürfte somit ein ernsthafter Kandidat für den Turniersieg am Samstag sein.

Über die Stärke des SV Anzing (Pokalgewinner 2017) ist in Plauen bereits einiges bekannt, immerhin gastieren die Bayern bereits zum 4. Mal in der Vogtlandmetropole. Trainer Hubert Müller hat in Anzing eine spielerisch starke Truppe geformt und ganz sicher wollen die Akteure um den Ex-Oberlosaer Willi Bobach auch diesmal ein Wörtchen bei der Pokalvergabe mitreden.

Nach dem bislang einzigen Turniersieg 2016 wollen auch die Gastgeber wieder den Pott in die Höhe halten. „Wir haben unsere Fertigkeiten am letzten Wochenende zwei Mal getestet und unter der Woche intensiv trainiert. Nun gilt es an den richtigen Stellschrauben zu drehen um am Samstag eine gute Leistung abzurufen. Das Turnier ist sehr gut besetzt und ein Höhepunkt unserer Saisonvorbereitung“, erklärt SV-Coach Petr Hazl.

Die Regensburg Adler können nach dem erfolgreich bestrittenen Wettkampf beim HC Plauen nicht aus den Vollen schöpfen und reisen sehr dezimiert nach Oberlosa an. Gleich acht Spieler muss Trainer Kai Uwe Pekrul ersetzen. Bence Csiki, Tim Vasold , Lukas Heinle, Steffan Meyer, Daniel Mulitze, Tom Wuka, Armin Kiener und Stephan Klenk stehen dem Trainer nicht zur Verfügung.

Im Modus “Jeder gegen Jeden” bei einer Spielzeit von 1 x 30 Minuten ist ein äußerst spannendes Turnier zu erwarten. Die Siegerehrung mit der Pokalübergabe durch Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer ist für 16:45 Uhr geplant. Neben dem Cup-Gewinner werden auch der beste Spieler, der beste Torhüter und der Torschützenkönig des Turniers geehrt.

Der Spielplan:

post

Alexander Hiersemann wechselt zum Stadtrivalen

Kreisläufer Alexander Hiersemann spielte zuletzt vier Jahre für die SG Regensburg. Aufgrund seiner Verletzung kann er jedoch die Regensburg Adler in der Bayernliga nicht unterstützen.

Wir wünschen dem 25-jährigen Rechtsreferendar beim ESV 1927 Regensburg eine verletzungsfreie und gute Saison und bedanken uns für seinen Einsatz.

Name
Alexander Hiersemann
Nationalität
ger Deutschland
Position
Kreis
Größe
1,86
Gewicht
93 Kg
Aktuelle Mannschaft
Regensburg Adler
Alter
35
post

Ein weiteres neues Gesicht bei den Regensburg Adlern…

…ist Udo Litz.

Der neue Hallensprecher wird in der kommenden Saison die Fans richtig in Stimmung bringen und sowohl der Tribüne als auch den Spielern einheizen.

Seinem Vorgänger Christian Sauerer gilt unser herzlicher Dank für die bisherige Zusammenarbeit!

Udo Litz ist kein gebürtiger Regensburger, was man auch sehr schnell am Dialekt hört. Dafür hat Udo mehr als 20 Jahre Handballerfahrung auf dem Rücken und freut sich auf seine neue Herausforderung.

Hallensprecher Udo Litz

Nationalität
ger Deutschland
Aktuelle Mannschaft
Regensburg Adler
Alter
51

Aufgewachsen
1967 – 11.08.2007 55481 Niederkostenz / Hunsrück Rheinland- Pfalz
55481 Kirchberg / Hunsrück

Handballstart
01.08.1987 – Eintritt beim HSV Kirchberg 1974 e.V.
Kappeler Str. 55481 Kirchberg

01.08.1987 – Spieler 3. Herrenmannschaft
Kreisklasse
01.08.1991 – Spieler 2. Herrenmannschaft
Kreisklasse / Bezirksliga

01.8.1997 – 01.052007 Spieler 1 Herrenmannschaft
Landesliga / Oberliga / Verbandsliga

BESONDERES
01.08.1995 – 01.05.2002 Trainer weibliche Jugend C- A (ohne Trainerschein)
01.3.1997 – 01.04.2008 1. Vorsitzende HSV Kirchberg

Ein Nationalspieler bei den Adlern!

Steffan Meyer kehrt zurück in die Bayernliga!

Der in der Saison 2017/2018 mit Abstand beste Bayernliga-Torschütze der Liga wechselt vom TV 1861 Erlangen-Bruck in die Domstadt. Der aktuelle Nationalspieler mit doppelter Staatsbürgerschaft (deutsch/irisch) hat bereits zahlreiche internationale Einsätze für das irische Nationalteam bestritten.

Name
Steffan Meyer
Nationalität
ger Deutschland
irl Irland
Position
Rückraum Mitte
Größe
1,76 m
Gewicht
83 Kg
Aktuelle Mannschaft
Regensburg Adler
Frühere Mannschaften
TV 61 Erlangen – Bruck
Alter
26

Bisherige Vereine/ Liga:

  • VFB Forchheim
  • HC Erlangen
  • TSV Lohr

Erfolge:

  • Aufstieg in die 3. Bundesliga mit dem TV 1861 Erlangen-Bruck
  • Irischer Nationalspieler
  • A-Jugend-Bundesliga
  • Bayerischer Meister B-Jugend

Spitzname: Steff
Hobbys: Sport, Freunde treffen
Motto: Live each day as if it was your last!!
Saisonziel: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung Spaß und Erfolg haben!

Herzlich Willkommen #3 Steffan Meyer

post

Trainingsauftakt!

Die Zahl “7” spielt ein große Rolle in der neuen Saison bei den Adlern. Nachdem 2018/2019 mit einem erfolgreichen 7ten Tabellenplatz beendet werden konnte, spielt die Glückszahl “7” bei unseren neuen Spielern verrückt.

Sie tragen nämlich folgende Nummern: #7; #17; #75; #77; #97 und zuletzt die #3.

Zum Trainingsauftakt waren bis auf zwei Neuzugänge alle am Start. Torhüter Bence Csiki (aus beruflichen Gründen) und Jakub Sira (noch im Urlaub) fehlten.

Links hinten: Uwe Ripl, Udo Litz, Stefan Klenk, Konstantin Singwald, Simon Dillinger, Patrick Reinig
Links vorne: Marwin Wunder, Miriam Schwägerl, Steffan Meyer, Tobias Stoiber, Hermann Reiss, Günter Dillig

post

Nächster Kracher bei den Adlern!

Der fast zwei Meter große Rückraumspeler Konstantin Singwald mit Bundesligaerfahrung wechselt vom Bayerischen Meister und Aufsteiger in die Regionalliga Bad Neustadt an die Donau zu den Regensburg Adlern!

Name
Konstantin Singwald
Nationalität
ger Deutschland
Position
Rückraum links
Größe
1,98 m
Gewicht
105 Kg
Aktuelle Mannschaft
Regensburg Adler
Frühere Mannschaften
HSC Bad Neustadt
Alter
25

Bisherige Vereine/ Liga:

  • TSV Eisenach
  • HC Erlangen (zweite Bundesliga)
  • HSC 2000 Coburg
  • HSC Bad Neustadt von 2015 bis 2019

Erfolge:

Aufstieg in die 3. Liga 2019 mit dem HSC Bad Neustadt


Spitzname: Konsti
Hobbys: Musik, Tennis, Netflix
Motto: Der Weg ist das Ziel
Saisonziel: Spaß am Handball

Herzlich Willkommen #17 Konstantin Singwald

Samuel Orlovsky wechselt zum ASV Cham

Wir bedanken uns bei #32 Samuel Orlovsky und werden ihn vermissen…

Samuel steht in der Saison 2019/2020 dem ASV Cham zur Verfügung und spielt somit leider nicht mehr für die Regensburg Adler.

Wir wünschen unserer #32 sportlich und gesundheitlich alles Gute für die Zukunft und freuen uns gleichzeitig, dass er auch weiterhin bei der Jugend in Regensburg als Trainer sein Bestes geben wird!

DANKE!