post

Adler enttäuschen in Günzburg und verlieren 21:22

Das hatte man sich im Adlerhorst wahrlich anders vorgestellt. Die Regensburger Raubvögel führten zur Pause mit  15:11 und das war deutlich zu niedrig, vergab man doch mehrere hochkarätige Chancen. Gleich nach der Halbzeit konnte man sich dann absetzen und nach 36 Minuten stand es 17:12 für die Adler. Damit sollte eigentlich nichts mehr anbrennen dachte man sich und das war wohl auch in den Köpfen der Spieler. So kam Günzburg immer näher heran und 12 Minuten vor dem Ende stand es 18:15 für Regensburg.

Der schwache Rückraum an diesem Abend und zwei unnötige Strafzeiten in der Schlussphase brachte die Hausherren wieder ins Spiel und sogar in Front. So konnten die Adler nur mehr verkürzen und verloren am Ende mit 21:22. Gerade das bisher so überzeugende Duo Steffan Meyer  und Konstantin Singwald fanden an diesem Abend überhaupt nicht zu ihren Spiel.

Jetzt heißt es am Samstag im heimischen Adlerhorst gegen Rimpar II Wiedergutmachung zu betreiben und den Fans zu zeigen, dass man  den Anschluss ans obere Tabellendrittel halten will.
Hier geht es zum Spielbericht des VfL Günzburg

Die Torschützen der Begegnung: